Coldreaction - saubere und billige Energie durch kalte Kernreaktion

Gästebuch

Ihre Anmeldung

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 194 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 >


Hans Würtz hat am 01.02.2020 12:14:11 geschrieben :

CDU prüft Rückkehr zur Atomkraft
 Liebe LENR-Freunde, die CDU will die behutsame Rückkehr zur Atomkraft prüfen. In einem Positionspapier des Bundesfachausschusses Wirtschaft, Arbeitsplätze und Steuern heißt es: "Wir setzen uns dafür ein, dass sich Deutschland stärker in das von Euratom durchgeführte Programm 'Horizont' zur Zukunft der Kernenergie einbringt." Die im Rahmen dieses Programms durchgeführten "Projekte zur Kernfusion und zu kleinen modularen Reaktoren" sollten "ergebnisoffen" geprüft werden, "als mögliche Variante für eine CO2-freie Energieproduktion".

Gewiß, gegen eine ergebnisoffene Prüfung durch eine Partei ist nichts zu sagen.
Verwirrung taucht auf, wenn in der Presse zu lesen ist: "CDU prüft Rückkehr zur Atomkraft?"
Diese Aussage ist sehr unglücklich abgefaßt.
Hat die CDU das wirklich gesagt? In der Regel verbindet der Bürger mit der Atomkraft etwas Negatives.

In einem Spiegelartikel vom 31.01.2020 mit obiger Überschrift wären wenige ergänzende Sätze, z. B. zu LENR, sinnvoll gewesen. Damit der Leser erkennen kann, daß es da eine sehr fortschrittliche Atomkraft gibt, die strahlungsfrei ist, keine gefährlichen Rückstände hinterläßt, sehr preiswert und grundlast-fähig ist; außerdem ist sie zentral als auch dezentral einsetzbar.

Journalisten sollten es sich nicht zu leicht machen und alles in einen Topf hauen; andernfalls kommt wirklich "Eintopf" heraus!

Hans Würtz
 

Dieter Zöller hat am 27.01.2020 22:47:01 geschrieben :

Informationen zu LENR öffentlich machen
Hallo Hr. Meinders,
leider reagieren bekannte Wissenschaftsjournalisten (Alt, Lesch, Yogeshwar) nicht auf Mailanfragen zu LENR.
Auch die Talkrunden im TV verschweigen die LENR-Technologien.
Welche Ideen, Vorschläge zum Durchbrechen dieser Blockade haben Sie?
Wie können wir, die LENR-Produkte fordern, Sie dabei unterstützen?
Die Erfahrung des Schweigens zu den LENR-Technologien in den Mainstream-Medien bedeutet für mich, dass der Druck von unten kommen muss.
Dazu bin ich weiter auf der Straße mit Werbeschild und Flyer und versuche die Menschen wach zu rütteln.
Ein mühsamer, steiniger Weg und ich freue mich über Mitstreiter.

Kontaktmail:
dz013261@t-online.de

VG
Dieter Zöller
 
 
Kommentar:

Schön das Sie sich so engagieren. Ich tue das ebenfalls in unendlich vielen Anschreiben an Medien, Umweltverbände, Politiker usw. , vor allem aber durch persönliche Kontakte. Letztens habe ich den Eindruck, dass etwas mehr Bewegung in die Angelegenheit kommt.


Hans Würtz hat am 24.01.2020 22:23:18 geschrieben :

Militärische Anwendungen von LENR
Liebe LENR-Freunde,
im 16. Jahrhundert wurde - während der Bauernkriege - die Mistgabel nicht nur zum Ausmisten der Ställe und zum Strohballen stappeln benutzt sondern auch als Waffe gegen die Söldner-Heere der Fürsten! Die durch sie verursachten Verletzungen waren furchtbar und nicht selten tödlich.
Nahezu alles, kann für friedliche Zwecke; aber auch zerstörerisch eingesetzt werden.
Da wird LENR keine Ausnahme machen.

Die Armeen werden mit LENR ihre Panzer, Lastkraftwagen, Flugzeuge, Flugzeugträger, Drohnen, Über- und Unterwasserschiffe sowie Raketen antreiben.
Wir werden diese Entwicklung nicht verhindern können.
Leider hat es die heile Welt bisher nicht gegeben und sie wird es auch nicht geben.

Hans Würtz



 
 

Thomas Hintz hat am 24.01.2020 19:58:27 geschrieben :

Ist LENR waffenfähig
Bisher ist noch jede neue Technologie auch zu kriegerischen Zwecken verwendet worden. Ich frage mich, ob das bei LENR ebenso der Fall sein könnte? Oder etwas pessimistischer gesagt: eigentlich bin ich mir sicher, dass eine Technologie mit "solch hoher Energiedichte", zu kriegerischen Zwecken eingesetzt wird. Die Frage ist nur, wie man aus dem "slow burn" einen "fast burn" macht.....
 
Kommentar:

Einen LENR-Antrieb für Drohnen könnte ich mir vorstellen - kürzlich ist in Russland ja eine große Drohne abgestürzt die sogar mit Kernspaltung betrieben wurde. Die Drohnen hätten dann eine praktisch unbegrenzte Reichweite. - Klar, militärische Anwendungen werden kommen, nicht umsonst finden ja gerade beim Militär wesentliche LENR-Entwicklungen statt. Man muss das sehr bedauern, aber das wird wohl die Realität.


Hans Würtz hat am 24.01.2020 14:33:04 geschrieben :

FFF-Bewegung und Davoser-Rede von Donald Trump
Hallo Herr Meinders,
wahre Worte, die Sie in Ihrem Update vom 24.01.2020 sagten. Die FFF-Bewegung mit Ihrer "Hau drauf-Taktik. Es wird schon den Richtigen im Sack treffen", ist nicht zielführend.
Wir wissen doch, daß LENR unsere Umwelt-, Klima- und Energieprobleme entscheidend lösen kann. Was nützen die ganzen FFF- Aktivitäten, wenn LENR bei diesen Leuten einen Stellenwert von "0" hat?

Ich bin gewiß kein Freund von Donald Trump; doch wenn er in der Davoser Rede, LENR mit der "Kernkraft der nächsten Generation" meint, dann hat er von allen Rednern, den Nagel auf den Kopf getroffen.

Hans Würtz

 
 
Kommentar:

Sehe ich auch so. Mit Sicherheit ist er dafür offen. Fast alle LENR-Aktivitäten spielen sich in den USA ab und die NASA und das US-Militär spielen entscheidende Rollen.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 >

Nach oben