Coldreaction - saubere und billige Energie durch kalte Kernreaktion

Gästebuch

Ihre Anmeldung

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Icon:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 83 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 >


 K. Maier hat am 13.07.2016 06:27:22 geschrieben:
   Auswirkungen
Hallo,

also ich sehe die (lange) Entwicklung des Ecats mit gemischten Gefühlen entgegen !
Weil ich nicht weiß, was wirklich vom Herrn Rossi zu halten ist.
Einerseits kann ich verstehen, dass er seine Erfindung schützen will, andererseits hat er schon so viel Geld verdient, dass er eigentlich seine Entdeckung auch der Welt frei zur Verfügung stellen könnte. Vermutlich hat er auch Verpflichtungen seinen Geldgebern gegenüber, aber er dürfte immer noch einen großen Vorsprung vor allen anderen haben um Marktführer zu werden/bleiben.  An seiner Stelle hätte ich jedenfalls unglaubliche Angst um mein Leben, denn wenn wirklich alles so funktioniert stellt er eine Gefahr für die Machthaber dieser Welt dar. Und ich kann mir gut vorstellen, dass da nicht lange gefackelt wird ! Ich hoffe sein Wissen würde der Menschheit bei einem tragischen "Unfall" nicht verloren gehen !
Erst wenn er eine gewisse Anzahl an funktionierenden Geräten ausgeliefert hat, dürfte er ausser Gefahr sein. Zum Glück gibt es aber weitere Leute und Konzerne die auf der gleichen Spur sind..
Schade ist nur, dass Deutschland als Land der Tüftler und Denker nicht mit im Rennen ist.
Was ist eigentlich mit den Medien los ?
Hat man Angst davor, was der Ottonormalverbraucher macht, wenn die breite Masse erfährt, dass seine hohen Energie- und Benzinrechnungen ab nun eigentlich vollkommen unnötig sind, zumindest theoretisch.
Würde nicht massiv gefordert werden, dass sofort Milliardenbeträge in den Aufbau von Lizenzfabriken fließen ? Oder würde man versuchen nur die Technik in den Kraftwerken umzubauen um den Verbraucher weiter zu melken und um Steuereinnahmen zu generieren ? Als Staat hätte ich ehrlich gesagt auch Angst vor so einer Entdeckung ! Wird am Ende vielleicht staatlich verordnet, dass solche Geräte nur von ihm geleast werden können ? Denkbar ist vieles.
Diese Entwicklung wird nicht ausschließlich die Welt verbessern, von dieser Illusion sollten sich einige hier schnell verabschieden ! Selbst wenn Energie extrem günstig zu haben wäre oder gar umsonst, würden z.B. Lebensmittel und andere Güter in Preis stark steigen, es würde nur eine Verlagerung stattfinden !  Es würden immer noch Kriege um Glauben, Rohstoffe und Land geführt werden, die Überbevölkerung und mit steigendem Lebensqualität auch Nahrungsmittelprobleme wären so schnell nicht vom Tisch.
Arbeitslosigkeit, der Machthunger Einzelner, Fanatiker, Neid, Gier und Hass werden leider nicht plötzlich verschwunden sein. Es bleiben noch genug Probleme übrig und wahrscheinlich kommen neue hinzu, von denen wir jetzt noch gar nichts ahnen.
Unsere Gesellschaft und unser System müßte sich schon sehr ändern, vielleicht wird es das auch, aber das wird ein langer Prozess.
Die nahe Zukunft wird jedenfalls nicht langweilig, wir stehen vor einem Zeitenwechsel !
(wenn am Ende nicht doch alles blos ein gigantischer Fake ist)

Mit freundlichen Grüssen,
K. Maier

 
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Mayr Günter hat am 05.07.2016 08:08:18 geschrieben:
   E-Cat und Heizkessel?????
Guten Tag Herr Meinders!
Erst habe ich gelesen, der 10 KW Domestic E-Cat reicht aus, ein Einfamilienhaus mit Wärme zu versorgen. Dann lese ich, wenn man ihn in den Rücklauf einer Zentralheizung anschließt, könnte das abgekühlte Wasser dann, bereits vorgeheizt in den Kessel geleitet werden. Was ich nicht verstehe. Für was braucht man noch einen Kessel? Wenn der 10 KW E-Cat nicht ausreicht, das Wasser zu erwärmen, nimmt man eben einen Größeren.Mit den neuen E-CatX Quark sollte es damit überhaupt einfach sein. Da wäre doch wieder eine Umweltbelastung gegeben, wenn man auf fossile oder natürl. Brennstoffe zurückgreifen müsste.
Vielleicht können Sie mich aufklären.

Mit freundlichen Grüßen
Mayr Günter
Kommentar : Hallo, Herr Mayr, also, mein Heizkessel hat, glaube ich, 18kw. - Bisher habe ich den E-Cat immer so gesehen, dass er eine gewisse Heizungs-Grundlast abdecken könnte. Alles steht und fällt ja mit der Regelbarkeit des E-Cat, bzw. mit dem automatischen An- und Ausschalten. Rossi hat zwar mehrfach erwähnt, dass dieses Problem gelöst sei, aber ich kenne den Sachstand nicht. Eine andere Lösung wäre ja auch, den E-Cat zusammen mit einem großen Pufferspeicher zu verwenden. - Aber ideal wäre es, einen E-Cat zu haben, der sich wie eine Heizung verhält, also per Thermostat an- und abschaltet. - Aber zunächst soll ja das Gewerbe beliefert werden, wo auch das nötige Wartungspersonal vor Ort ist. Für die "home-Version" fehlt ja auch noch das Sicherheits-Zertifikat.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Mayr Günter hat am 26.06.2016 22:59:04 geschrieben:
   Neugier wecken auf den E-Cat!
Guten Abend Herr Meinders, ich würde gerne wissen, ob es noch zu früh ist bei Einkaufszentren, Hotel,- und oder Ferienanlagen,... für den E-Cat zu werben. Da ich weder des Englischen noch des Italienischen mächtig bin, kann ich leider nicht mit Dr. Andrea Rossi persönlich kommunizieren. Darum wende ich mich an Sie und hoffe, von Ihnen eine Antwort zu erhalten. Mit der Hoffnung, Sie nicht zu Nerven verbleibt

mit freundlichen Grüßen

Mayr Günter 
Kommentar : Hallo Herr Mayr,
meine Erfahrung ist, dass die Vorstelllungskraft der allermeisten Menschen nicht ausreicht, um die sich ankündigende Energie-Revolution zu verstehen. Das ist verständlich und entschuldbar. Unentschuldbar ist die Untätigkeit der Fachleute in Politik und Wissenschaft. Darüber wird in einigen Jahren sicher noch zu reden sein, denn diese Leute haben dem Fortschritt maßlos geschadet.
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 Mayr Günter hat am 20.06.2016 19:23:37 geschrieben:
   Beginn der Massenproduktion des ECatquarkx
Ich bin erst dieses Jahr durch Zufall auf diese wunderbare Erfindung gestoßen. Wenn ich mir denke, dass mit dem ECat von Andrea Rossi die Welt mitsamt ihren Lebewesen wieder ins Gleichgewicht gelangt, verstehe ich irgendwo auch Andrea Rossi nicht. Es ist doch so, dass die Technik funktioniert, wie man an den 1MW ECats so hört. Hat man doch 3 zusätzliche bestellt. Ich hoffe nur, dass die Vermutung von G.Westreicher vom16.6.2016 sich nicht bestätigt. Den dann wäre eine große Chance für die Lebewesen und die Umwelt dahin. Ich kann es aber nicht glauben. Ing. Rossi hat selbst Frau und Kinder und bestimmt eine Menge Verwandte, denen er eine gesunde, blühende Umwelt und Natur bieten möchte und es auch wird. Dank seinem E-Cat. Die Energie.- und Rohstoffmafia hat ihm schon einmal seine Erfindung gestohlen. Man hat ihn damals sogar 4 Jahre eingesperrt. Doch die Pyrolyse funktioniert, den in Deutschland hat man bereits vier Sintroanlagen in Betrieb. Heißt, da werden rund 100.000 Altreifen wieder in hochwertiges Öl und andere Rohstoffe umgewandelt. Es ist verständlich, dass er übervorsichtig ist. Ich denke aber, wir werden spätestens 2017 in den Genuss dieser wunderbaren Technik kommen. Dann werden wir auch wieder Geld übrig haben, um mehr in die Freizeit zu investieren. Ein Hoch und alles Gute wünschen 99 % der Weltbevölkerung Dr. Andrea Rossi und seinem ECat!

Hochachtungsvoll ihr Bewunderer

Günter Mayr aus Österreich
Kommentar : Danke für Ihren Beitrag!
W. Meinders
 
 Keine E-Mail , Keine Homepage

 G.Westreicher hat am 16.06.2016 09:52:48 geschrieben:
   Ecat - wer will das?
Ich verfolge den Ecat jetzt seit 5 Jahren, bin ein wahrhafter Fan, aber jetzt geht mir langsam die Luft dafür aus.2011 wurde das System erstmals in Italien vorgestellt.
Eigentlich simpler technischer Aufbau  - Erzeugung von Wasserdampf - perfekt!Rossi sprach damals schon von einer fast fertigen roboterautomatisierten Fabrik.Dann kam der Hotcat mit höheren Dampftemperaturen.
Schließlich Xcat und jetzt  QuarkX   - und wie geht’s weiter?Hätte Henry Ford immer nur Autos entwickelt,
aber nie gebaut, hätten wir vermutlich den Tesla als Prototyp, fahren würden wir alle aber mit einem Fahrrad.Rossi hat scheinbar noch nicht verstanden,  dass die Weltwirtschaft  LENR noch nicht will.Ihm wird immer so viel Geld zur Verfügung gestellt,
dass Weiterentwicklungen komfortabel möglich sind. 
Ständige R&D, Patentstreitigkeiten, sowie fehlende Zulassungen werden aber eine Produktion immer verhindern.Schon aus wirtschaftlichen Gründen muss sich jeder Unternehmer  irgendwann festlegen und sagen :
“Das produzieren wir jetzt - dieser technische Stand ist brauchbar!“Rossi aber lebt mit den Investoren seiner Entwicklungen  gut, steht als Zampano da,  hat da keine unternehmerischen Sorgen, erkennt dabei aber  vermutlich diese Hinhaltetechnik nicht.Wenn er da nicht sofort umdenkt,  kann man sagen:
"Auch er hat sich kaufen lassen."
 Keine E-Mail , Keine Homepage

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 >

Nach oben


nPage.de-Seiten: Nick's verrückte 3D World | Links